FAQ

Viele Fragen FAQ

Hier findet ihr die Antworten auf die meist gestellten Fragen. Falls ich etwas vergessen haben sollte oder etwas nicht ganz klar ist, dürft ihr mich gerne kontaktieren.

 

Welche Erfahrung oder Voraussetzungen muss ich haben, um zu trainieren? Ich fühle mich zu alt/jung, dick/dünn, unsportlich und/oder traue mich einfach nicht.

Es ist keine Voraussetzung oder Sporterfahrung nötig. Pole Dance kann jeder unabhängig von Alter, Gewicht, Belastbarkeit oder Kondition erlernen. Habe keine Hemmungen bei uns vorbei zu schauen. Du kannst dir sicher sein, dass es für jede Teilnehmerin am Anfang ungewohnt und fremd ist. Lass alle Bedenken, Vorbehalte oder gar Ängste, sich zu blamieren einfach Zuhause, denn keiner kommt zum Kurs und ist schon ein Profi. Meistens sind die Hemmungen nach der ersten Stunde verflogen. Und immer daran denken, nicht Kilos und Proportionen machen Figur, sondern die Körperspannung, die Körperhaltung und die Art wie man sich bewegt. Unser Training ist kein Wettbewerbt, wir trainieren zusammen weil wir Freude und Spass daran haben.

 

Was zieht man zum Training an?

Um den nötigen Halt an der Stange zu haben, ist der direkte Hautkontakt unabdingbar. Zu Beginn reichen ein paar einfache kurze Hosen vollkommen aus, mit steigendem Level ist man jedoch auf knappe Kleidung (sprich freie Bauch, -Schenkel und Schulterregion) angewiesen. Zum Warm-up empfehle ich besonders in der kalten Jahreszeit etwas Längeres wie ein paar Leggins/Jogginghose oder auch Stulpen. Geeignete Kleidung wie Sport-BH und kurze Höschen sind bei mir übrigens auch erhältlich. Schuhe braucht ihr nicht, wir trainieren barfuss/ in Socken, wer aber möchte kann auch gerne ein paar Turn oder Ballettschläppli mitnehmen.

 

Gibt es eine Möglichkeit zum Ausprobieren, bzw. Schnupperkurse und was kostet so etwas?

Natürlich! Bei Interesse einfach melden. Schnuppern ist bei uns immer kostenlos.

 

Ich habe bereits Pole-Dance Erfahrung, weiss aber nicht welchen Kurs/Level ich besuchen soll.

Kein Problem. Wir verfügen über verschiedene Kurse von Anfänger bis Fortgeschrittene. Kontaktiere mich und wir werden einen geeigneten Platz für dich finden. Die Schnupperlektionen sind auch hier wieder kostenlos, bis wir den passenden Kurs für dich gefunden haben.

 

Ich möchte gerne nebst dem regulären Training noch zusätzlich etwas für meine Fitness tun, ohne dabei gross in die Tasche greifen zu müssen.

Auch daran haben wir gedacht. Alles Infos zu unserem wöchentlichen Workout findest du unter „Zusatztraining“.

 

Hilfsmittel & Tipps

Bitte am Trainingstag nicht eincremen oder frisch rasieren, das führt zur rutschiger Haut und kann einen zur Verzweiflung bringen, da sich der Halt massiv verschlechtert. Hilfreich ist auch ein kleines Handtuch für schwitzende Hände. Geeignetes Pole-Grip (Magnesiumliquid / Wax)  kann bei mir bezogen werden.

 

Kann ich Zuhause üben?

Natürlich kann man auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Allerdings empfiehlt es sich, die schwierigen Moves mit einem Partner durchzuführen. Wenn dir übrigens beim Trainieren Zuhause ein Trick nicht mehr einfällt oder du dir unsicher über die korrekte Ausführung bist, schreib mir ruhig eine Nachricht oder ruf mich an, ich bin auch ausserhalb der regulären Trainingsstunden gerne für dich da.

Woher bekomme ich eine Stange?

Es gibt verschiedene Anbieter von Stangen. Allerdings gibt es große qualitative Unterschiede: Einige Stangen sind zwar günstig, jedoch nicht stabil genug, um auch akrobatische Elemente tanzen zu können. Beim Kauf in jedem Fall darauf achten, dass die Konstruktion stabil genug ist. Marktführer ist momentan die sogenannte X-Pole, welche auch bei uns im Training vorhanden sind. Diese lassen sich zügig auf und abbauen, was vor allem dann von Vorteil sein kann, wenn man ungenügend Platz hat um die Stange stehen zu lassen. Es gibt auch Poles mit Podesten, die ohne Deckenkontakt frei im Raum stehen. Was den Durchmesser sowie das Material angeht, werden verschiedene Varianten angeboten. Bevor ihr euch den Kopf zerbricht; fragt mich ruhig, sehr gerne gebe ich euch Auskunft und helfe dabei die richtige Pole zu finden.

 

Darf ich meinen Freund mitnehmen?

Aus Rücksicht auf die anderen Kursteilnehmerinnen, ist der Zutritt für männliche Personen untersagt. Falls jedoch das Interesse in der gesamten Gruppe besteht, können wir gerne über eine Besucherstunde sprechen.

 

Gibt es Unterschiede zwischen Poledance und Polefitness?

Ja, grundsätzlich gibt es Unterschiede. Poledance ist der Ursprung, das Original – die Königsdisziplin des ästhetischen, kraftvollen und eleganten Tanzes an der Stange. Es ist ein sinnlicher und anstrengender Sport.

Polefitness dagegen ist eigentlich das kommerzielle Format aus der Fitness-Szene. Es wird auch von Trainern unterrichtet, die selbst keine Poledance-Erfahrung haben. Dementsprechend sind die Schwierigkeitsstufen dort anders eingeteilt, die Moves sind abgewandelt und werden mit anderen Konzepten (z.B. Aerobic) gemischt. In den Polefitness-Kursen gibt es zwar eine Abfolge von Moves, aber in der Regel keine eleganten Tanztechniken wie im Poledance.

Dazu muss jedoch gesagt werden, dass heutzutage sehr viele Poledance Schulen auf Polefitness getauft sind, dies hat den einfachen Grund, dass Polefitness etwas sportlicher bzw. dezenter klingt, da viele noch ein falsches Bild vom Poledance haben.